PROGRAMM ZUM BUNDESWEITEN BILDUNGSSTREIK IM WINTER 2009 IN MAINZ

Do, 22. 10. Treffpunkt Q-Kaff
10/12/14/16 Uhr Alternativer Campusrundgang
außerdem: Bildungsstreikinfostand

Mi, 28. 10. Uni Campus P3 (Philosophicum)
18.30 Uhr Eine Einführung in den Kapitalismus*

Mo, 02. 11. Haus Mainusch
18 Uhr Vorstellung und Diskussion der Bildungsstreikpläne im November

Di, 03. 11. Uni Campus Forum HS10
18 Uhr Bologna-Prozess – Politisches Programm und aktuelle Missstände

Mi, 04. 11. Uni Campus, P208 (Philosophicum)
18:30 Uhr Kapitalismus – Nein danke! Ein kleiner Pfad durch den Dschungel der Kapitalismuskritik*

Sa, 07. 11. Haus Mainusch
12 Uhr ganztägiges Planungstreffen zum Bildungsstreik
abends gemütliche Party mit leckeren Drinks und Musik

Di, 10. 11. Haus Mainusch
19 Uhr Aktionshilfe – Verhaltenstipps zu Demos, Aktionen und Rechtshilfe

Do, 12. 11. Uni Campus P 10 (Philosophicum)
18 Uhr We don‘t need no thought control.
Plädoyer für einen emanzipatorischen Bildungsbegriff

Mo, 16. 11. Uni Uni Campus Audi Max
10 Uhr Pünktlich! studentische Vollversammlung

Di, 17. 11. INTERNATIONAL STUDENTS DAY
Demonstrationen und Aktionen weltweit!!!
Mainz: Sternmarsch zum HBF,
11 Uhr Beginn der gemeinsamen Demo

Mi, 18. 11. Uni Campus
Offene Uni

Do, 19. 11. Uni Campus
Offene Uni und gemeinsames Plenum
ab 21 Uhr Die Bildungsstreiksoliparty im Q-Kaff

Fr, 20.11. Uni Campus, P3 (Philosophicum)
18.30 Uhr: Humboldts Ende? Der Um- und Abbau des Bildungswesens unter neoliberalen Vorzeichen*

Di, 24. 11. Leipzig
Hochschulrektorenkonferenz

Mi, 02.12. Uni Campus P3 (Philosophicum)
18:30 Uhr: Formen von Demokratie in Betrieben, Wirtschaft und Gesellschaft*

Do, 10. 12. Bonn
KultusministerInnenkonferenz BLOCKIEREN!!!

* Diese Veranstaltungen sind Teil der Vortragsreihe „Jedes Paradigma hat ein Ende – eine kritische Analyse des Kapitalismus“ von diskursiv. Genauere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es hier und auf www.diskursiv.blogsport.de

----------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------

PROGRAMM DER BILDUNGSSTREIKWOCHE
VOM 15. – 19. Juni 2009 IN MAINZ

(unter anderem von der Vollversammlung der Mainzer Studierenden an der Uni am 21.05.09 ohne Gegenstimme verabschiedet)

-> Aktuelles Programmheft zur Bildungsstreik-Woche in Mainz

-> Flyer für Dienstag: Reclaim the Streets!

* Mo, 15. Juni

Reclaim your education

- Schule rocken mit Royal Ape, Konzert und Redebeiträge ab 8:00 Uhr am Ehrenhof 17 (vor dem Rabanus Maurus Gymnasium)
- 10h Vollversammlung (an der Uni im RW1)
- laute bunte Aktionen (bringt Kostüme + alles was laut ist mit!)
- Offene Uni (Programm erscheint in Kürze)
- Openair Kino

* Di, 16. Juni

Reclaim the streets

- ständiger Anlaufpunkt: Kundgebung am Neubrunnenplatz mit Infos und Konzerten (von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr)

* ganzen Tag Aktionen, Vorträge und Konzerte am Neubrunnenplatz
* „Macht eurem Ärger Luft!“ (Überraschungsaktion)
* 14.00 & 17.30 Uhr: form (HipHop)
* 15.30 Uhr: Act Bloom (verloopt)
* 16.30 Uhr: Bine* (Akustik-Pop)
+ special guest

* Mi, 17. Juni

Bundesweit Bildungsstreik-Demonstrationen

Sternmärsche von den einzelnen Schulen und Hochschulen aus Mainz zum Hbf Mainz, von dort ab 1oh großer Demonstrationszug

* Do, 18. Juni

Tag des zivilen Ungehorsams

Alle auf der Straße: Demonstrationen, Aktionen, Blockaden und Besetzungen

Treffpunkte sind:
- 09:30 Uhr Campus Camp und
- 10:00 Uhr Neubrunnenplatz

* Fr, 19. Juni

Perspektiven-Tag

10 Uhr Vollversammlungen (an der Uni im Audi Max)
es sollen die Fragen geklärt werden:
- Wann endet der Bildungsstreik?
- Was soll danach stattfinden?
- Soll es nächstes Semester/Jahr wieder einen Bildungsstreik geben?
- sonstiges

Perspektiventagung, Treffpunkt Campus Camp
- 12:30 Uhr Begrüßungsplenum und Evaluation des Bildungsstreiks
- 14:00 Uhr verschiedene Workshops zum Bildungsstreik,
Bildungsprotesten und Perspektiven, und anderen politischen Projektinitiativen und Ideen.
- 17:00 Uhr Abschlussplenum

Informationen und Vernetzungstreffen gibt es während der ganzen Woche auf dem Campuscamp auf der Geowiese auf dem Campus der Uni, vor dem ZDV, über das Infotelefon: 0157 – 84226427 oder über unseren Newsletter!

Das ist aber nur ein Teil, der Bildungsstreik lebt von euren Ideen und Aktionen, bringt euch ein!

--------------------------------------------------------------

TERMINE ZUM BILDUNGSSTREIK 2009 APRIL UND MAI

20.-29.04. Global Action Week mit Terminen in Darmstadt und Frankfurt

20.04. 18 Uhr Demo Heidelberg mit anschließender Vollversammlung – Mobilisierung erfolgt auch aus Mainz

24. – 26.04.: 5. Bundesweites Vernetzungstreffen (Ort siehe www.bildungsstreik2009.de)

28.04. Demos in Belgien zur Leuven-Konferenz (= Nachfolge-Prozess des Bologna-Prozess); Näheres hierzu beim International Students Movement

29.04. Klage vorm Bundesgerichtshof Leipzig gegen Studiengebühren und Einhaltung des UN-Sozialpakts

--- Mo 11.05. ---

Infostand zum Bildungsstreik vor dem Philosophicum, ab 12 Uhr VoKü vom Haus Mainusch + Kicker Open Air

--- Di 12.05. ---

18 Uhr, Philosophicum P4:
„Die BA/MA-Umstellung, die Exzellenzinitiative und die Auswirkungen auf das deutsche Universitätswesen“
Prof. Dr. Michael Hartmann, TU Darmstadt

--- Mi 13.05. ---

Mitaufruf zum Hochschultag von CampusGrün und Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz:

16 Uhr Studihaus:
Darf’s ne Milliarde mehr sein? Finanzkrise und Gegentrategien Sven Giegold, attac-Mitbegründer; Bündnis 90/die Grünen

18 Uhr Studihaus:
– Bologna Reloaded, Fehlentwicklungen und Chancen der Studienreform Andreas Keller, GEW
– Perspektiven der LehrerInnenbildung Klaus-Peter Hammer, GEW
– Humboldt meets Bologna oder „wie wird ein Bildungsideal modularisiert? Sonja Staack, BdWi

--- Do 14.05. ---

18 Uhr, Philosophicum P3:
„Artikel 26 der UN-Charta und das darin enthaltene Recht auf freie Bildung“ Konstantin Bender (ehem. Vorstand des fzs, bundesweiter Dachverband der deutschen Asten)

15.-17.05. Basiskongress RISIKO der SchülerInnen RLP „Wünsch dir was…Schule ist was wir draus machen“
Kongress für alle SchülerInnen aus Rheinland-Pfalz auf dem es darum geht Schule zu verändern und selbst zu gestalten mit Workshop zum Bildungsstreik

--- Mo 18.05. ---

20 Uhr Haus Mainusch
„Kick it like Frankreich“ Filmvorführung über die Studiproteste in Hessen

--- Di 19.05. ---

18 Uhr, Philosophicum P4
Podiumsdiskussion „Von Bologna nach Mainz. Hehre Ideen und drittklassige Umsetzung?“
Gäste aus Präsidium, Lehre, Studium: Prof. Lehn (Professor der Mathematik), Prof. Reiser (Professor der Theologie), Prof. Oldenstein (Vizepräsident für Studium und Lehre), Studentin

--- Mi 20.05. ---

14 Uhr, N3 Muschel
Vollversammlung der Studierenden der Universität Mainz

21 Uhr, Qkaff
Bildungsstreik-Party

--- Do 21.05. ---

12 Uhr, großes Plenumszimmer der ESG
„Come together now – Bildung ist, was Du draus machst!“ Vernetzungstreffen Mainzer SchülerInnen & Studierenden

Anschließend im Haus Mainusch gemütliche Party mit Kicker, Cocktail, Lagerfeuer

--- Sa 23.05. ---

14 Uhr, ESG:
Aktionstraining

--- Mo 25.05. ---

18 Uhr, Philosophicum P13
„Vom humboldtschen Bildungsideal zur unternehmerischen Hochschule“
Dr. Wolfgang Lieb, ehem. Staatssekretär im Wissenschaftsministerium NRW; Mitherausgeber der Nachdenkseiten

--- Di 26.05. ---

26.Mai 18 Uhr HBF Mainz
Warm-Up-Demo „Für freie Bildung“ mit Mobilisierung aus RLP und Rhein-Main-Neckar-Gebiet




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: